zurück vorwärts

112 Seiten • Taschenbuch (Paperback)
EUR 9,90 • ISBN 978-3-940281-08-1

>>> Bei Amazon bestellen

Sabine Fairley
Das Feriencamp
Erzählung

Obwohl Zoe eigentlich wenig Lust zum Verreisen hatte, wird das Sommer-Feriencamp ein großer Erfolg. Drei Wochen lang erlebt sie zusammen mit ihren Freunden Pia und Andry viele aufregende Dinge, darunter Nachtwanderungen, Schwimmwettkämpfe und die Besichtigung einer geheimnisvollen Burg. Sie lernen den dicken, freundlichen Jungen Max kennen und die alte Köchin Marthel, die wunderbar Geschichten erzählen kann. Eines Nachts verlassen einige Kinder das Camp, weil einer der Jungen sein heimlich eingeschmuggeltes Nintendo verloren hat. Alle helfen suchen. Als ein Gewitter aufkommt, geraten die Kinder in eine Höhle. Hier finden sie Schutz, merken aber dann, dass sie darin gefangen sind. Währenddessen wird im Feriencamp ihr Verschwinden entdeckt und die Polizei benachrichtigt. Werden die vermissten Kinder gerettet?

Sabine Fairley legt eine spannende Feriengeschichte vor, an der jungen Lesern ab 7 Jahren sicher auch die darin enthaltenen Märchen und Sagen gefallen werden.

 

Über die Autorin:

Sabine Fairley wurde 1952 in Crimmitschau in Sachsen geboren. Sie ist Mutter von zwei Kindern und hat zwei Enkelinnen. Seit der Ausreise aus der DDR im Januar 1989 lebt sie in Essen, und seit 1990 arbeitet sie als Sachbearbeiterin bei einem Kabelnetzbetreiber in Nordrhein-Westfalen. In ihrer Freizeit betreibt sie Ahnenforschung, liest gern und schreibt Gedichte. Mehrere davon wurden bereits in der Stadtteilzeitung „Steeler Kurier“ veröffentlicht. Für ihre jüngste Enkelin schrieb Sabine Fairley 2007 ihr erstes Kinderbuch: „Weihnachten auf Schloss Rosenholz“.