zurück vorwärts

144 Seiten • Taschenbuch (Paperback)
EUR 12,00 • ISBN 978-3-940281-22-7

>>> Bei Amazon bestellen

Friedrich Siwitza
Aufgalopp zum Gestüt
Eine Geschichte von schönen Frauen und edlen Pferden

Vier adelige Freundinnen treffen sich im Berlin der Nachkriegszeit auf der Grünen Woche und beschließen, sich zukünftig mindestens viermal im Jahr gegenseitig zu besuchen. Sie alle bewirtschaften benachbarte Güter in Holstein. Friedrich Siwitza berichtet von ihren Gesprächen und von manchen Erlebnissen zwischen den Treffen. Dabei geht es um die Beschaffung von Saatgut und die Teilung Deutschlands, die sich zunehmend auf die wirtschaftliche Situation der Gestüte  auswirkt, um Erinnerungen an Ostpreußen und die Aufzucht von edlen Pferden, aber auch um die Familienbeziehungen jeder Einzelnen von ihnen.

 

Über den Autor:

Friedrich Siwitza wurde 1918 im sauerländischen Kierspe geboren und wuchs in Sprockhövel auf. Er erlernte den Beruf des Gutsverwalters und wurde nach seiner Dienstpflichtsverweigerung Mitte 1940 in ein Artillerie-Regiment nach München eingezogen. Als Meldereiter im Russlandfeldzug lernte er das Pferd als Partner des Menschen schätzen und konnte sein Wissen über diese edlen und verlässlichen Tiere erweitern. Ende 1949 kehrte der Autor aus der Kriegsgefangenschaft heim und wagte einen Neuanfang im Versicherungsgeschäft. Friedrich Siwitza hat – geprägt und inspiriert durch seine Schreibtätigkeit im ausgeübten Beruf – bereits ein Buch über seine Erlebnisse in der Kriegsgefangenschaft bei der edition fischer veröffentlicht. „Aufgalopp zum Gestüt“ ist sein erster Roman.

Weitere Publikationen:

Friedrich Siwitza
Barbara und Jakob
Eine moderne Geschichte über Glauben, Liebe und Hoffnung