zurück vorwärts

120 Seiten, DIN A5 •  Paperback, 
30 Farbabbildungen
EUR 15,90 • ISBN 978-3-940281-64-7

Alte Rechtschreibung!

>>> Bei Amazon bestellen


Jutta Glockauer
Bielefelder Spaziergänge
Gedanken zur Heimat

Bielefelder Bürger sind zwar sehr zurückhaltende, aber umso herzlichere und vorurteilsfreie Menschen. Es wird gutes Hochdeutsch gesprochen, und doch gibt es natürlich auch regionale sprachliche Eigenheiten, die mit einem Augenzwinkern aufs Korn genommen werden. Das äußere Stadtbild setzt sich aus einigen schönen, alten Häusern und vielen Neubauten der Nachkriegszeit zusammen; das innere Stadtbild ist sehr lebhaft und lebendig, denn: Bielefeld ist ja schließlich auch eine Universitätsstadt!
Liebevoll beschreibt die Autorin in diesem Buch ihre Heimatstadt Bielefeld, deren sympathische Bewohner und die schöne Umgebung. Ihre zahlreichen Spaziergänge führen Jutta Glockauer immer wieder in den Teutoburger Wald, den botanischen Garten und in wunderschöne Dörfer, Höfe und Klöster in dieser idyllischen Landschaft. Viel Interessantes erfährt man auch über die Geschichte von Bielefeld, über geschlagene Schlachten, trutzige Burgen, tapfere Ritter und stolze Fürsten.
Anschaulich und detailliert, auf sehr unterhaltsame und dennoch informative Weise teilt die Autorin ihre Innenansichten dieser schönen Stadt mit dem Leser. Ihre umfassenden Schilderungen machen Lust auf einen Besuch in Bielefeld, und die konkreten Tipps für schöne Wanderwege in der Umgebung laden dazu ein, sich sofort auf den Weg in diese schöne Region zu begeben.

 

Über die Autorin:

Jutta Glockauer wurde 1932 geboren und lebt seit 1950 in Bielefeld. Sie absolvierte eine Großhandelslehre und legte ein Examen für Auslandskorrespondenten ab. Später war sie unter anderem als Sekretärin in der pharmakologischen Forschung tätig. Die Autorin veröffentlichte bereits die Bücher „Das Geheimnis des dritten Zimmers“, „Das doppelte Gesicht“, „Siehst du den Stern, Kaluk?“, „Das verbotene Land“ und „Rosen und Erdbeeren“ im Frieling-Verlag Berlin.